T ERLEBEN, WAS VERBINDET.
Snapchat
18.01.2017

Alles, was Sie über Snapchat
wissen müssen

Snapchat – vermutlich haben Sie davon bereits gehört, aber Sie können auch nicht genau sagen, was der Dienst eigentlich kann und wieso er bei Jugendlichen so beliebt ist? Kein Problem, so geht es vielen und wir klären auf, was sich hinter der App verbirgt.

Snapchat? Was ist das?

Zuerst einmal die drei wichtigsten Dinge, die Sie über Snapchat wissen sollten: Jugendliche lieben den Dienst, weil Nachrichten und Fotos automatisch nach dem Lesen gelöscht werden. Keine peinlichen Erinnerungen mehr. Zweitens, Snapchat dient als Zufluchtsort vor den Eltern, die sich längst auch auf Facebook aufhalten. Und drittens, bei Snapchat steht die Kamerafunktion im Mittelpunkt. So heißt es auf der Webseite: „Wir glauben, dass in der Neuerfindung der Kamera unsere größte Chance steckt, die Art und Weise zu verbessern, wie Menschen leben und kommunizieren.“

Große Töne, aber das US-Unternehmen hat es geschafft, fast schon eine Art Kult zu werden und die Art und Weise der Kommunikation bei Jugendlichen zu beeinflussen. Das Erkennungssymbol von Snapchat, das jedem sofort ins Auge springt: Das gelbe Icon mit dem weißen Geister-Symbol, das mittlerweile rund um den Globus auf dem Homescreen von circa 200 Millionen Usern vertreten ist. Snapchat hat das Kunststück vollbracht, in der Zeit nach seiner Gründung schneller zu wachsen, als andere Social Media-Rivalen wie Facebook, Twitter oder Instagram.

Snapchat - Was bringt das

Bei Snapchat geht
es im Kern darum,
den Moment zu
erleben und mit
seinen Freunden in
Echtzeit zu teilen.

Und was bringt mir das?

Wer kommt da noch mit? Das Nutzungsverhalten von Smartphones und Apps ändert sich laufend. Sie wundern sich, warum man Sprachnachrichten verschickt, anstatt einfach anzurufen? Selfies – an die werden sich die meisten bereits gewöhnt haben – werden mit Katzennasen oder Hundeohren verziert. Alles etwas seltsam, oder? Bei Snapchat geht es im Kern darum, den Moment zu erleben und mit seinen Freunden in Echtzeit zu teilen. „Snapen“ nennt sich das – und was gibt es schöneres, als auf einfachem und schnellem Wege ein lustiges Foto mit seinen Freunden zu teilen.

Im Laufe der Zeit sind allerdings noch einige weitere Features dazugekommen, die Snapchat durchaus zu einer komplexen Anwendung machen. Mit der Funktion „Stories“ lassen sich Bilder und Videos mit einer unbegrenzten Anzahl von Freunden teilen – allerdings nur für 24 Stunden. Dann landen die Aufnahmen automatisch im digitalen Schredder.

Die Aufnahmen lassen sich allerdings auch länger aufbewahren. Die neueste Funktion, „Memories“, ist eine persönliche Sammlung der schönsten Momente. So können Sie selbst entscheiden, welche Ihrer Snaps dort gespeichert werden, welche in den privaten Bereich verschoben werden oder welche direkt wieder verschwinden.

Zusammengefasst: Mit Snapchat können Sie Fotos, Videos, Tonmitschnitte und Chatnachrichten verschicken. Es liegt ganz in Ihrer Hand, ob der Empfänger den Snap für 3, 7 oder 10 Sekunden zu sehen bekommt. Und keine Angst, niemand ist zu alt zum Snapen!