T ERLEBEN, WAS VERBINDET.
Smartphone-Fotobearbeitung
04.09.2017

Smartphone-Fotos
bearbeiten – die
4 besten Apps

Summer Special

Das Sommerspecial Smartphone-Fotografie geht heute in die nächste Runde. In unserem ersten Artikel „So gelingen Smartphone-Fotos“ haben wir Ihnen bereits verraten, was Sie beachten müssen, um tolle Aufnahmen mit dem Handy zu machen. Doch mit dem Drücken des Auslösers ist die Arbeit eines Fotografen längst nicht beendet. Unzählige Apps laden zur kreativen Nachbearbeitung von Bildern ein – eine kleine Auswahl davon wollen wir Ihnen heute vorstellen.

Fotobearbeitung Instagram
Quelle: Instagram
1

Instagram

Instagram ist viel mehr als nur eine App, mit der sich Fotos bearbeiten lassen. Vor sieben Jahren in San Francisco gegründet, kann die Community heute knapp 700 Millionen Nutzer weltweit verzeichnen und ist längst nicht mehr nur dazu da, um hübsche Filter über Fotos zu legen – inzwischen ist Instagram das zweitgrößte soziale Netzwerk direkt hinter Facebook. Wer nicht selbst regelmäßig Bilder hochlädt und eifrig Follower sammelt, der schaut zumindest, was die anderen User so machen. Genügend Accounts zu allerlei Interessen gibt es und Langweile kommt bei den schön inszenierten Bildern nicht auf.

Wer viel Wert auf einen einheitlichen Bilderlook legt, der passt seine Bilder in Instagram am besten mithilfe eines Filters an. Die meisten Insta-Herzen bringen die Filter, die für mehr Kontrast sorgen, ungünstige Belichtung korrigieren und alles in ein warmes Licht tauchen. Also her mit Rise, Valencia und Sierra!

Daneben bietet die App natürlich auch gängige Features zum Bearbeiten von Fotos, wie das Ändern der Helligkeit, Verblassen des Motivs, Farb-, Wärme- und Kontrasteinstellungen. Auch die Filter können an persönliche Vorlieben angepasst werden. Alle Fotos, die man über Instagram macht oder online stellt, lassen sich natürlich auch auf dem Gerät speichern, indem man in den Einstellungen „Originalfotos speichern“ aktiviert.

Instagram ist für iOS und Android verfügbar und kostenlos.

Fotobearbeitung VSCO Cam
Quelle: VSCO Cam
2

VSCO Cam

Wer bereits fortgeschrittener Smartphone-Fotograf ist oder mit seinen Aufnahmen in die Profi-Liga aufsteigen will, dem sei die umfangreiche Foto-App VSCO Cam ans Herz gelegt. Die Freemium-App bietet eine breite Auswahl an Effekten, Filtern und Retusche-Werkzeugen, die sich kostenpflichtig um zusätzliche Optionen erweitern lässt. Die Benutzeroberfläche ist sehr aufgeräumt und intuitiv.

Mit der VSCO Cam lassen sich dank unzähliger Filter Aufnahmen erzeugen, die einen besonders künstlerischen, hochwertigen Touch haben. Kein Wunder, dass die App sich gerade in der kreativen Szene fest etabliert hat. Unter dem Hashtag #vscocam findet man sogar beim Konkurrenten Instagram knapp 1,7 Millionen hochgeladene Bilder.

Vorteil der App ist zudem, dass sich Aufnahmen mit verschiedenen Geräten synchronisieren und dort weiterbearbeiten lassen. Anschließend kann man seine Fotos in einem Journal hochladen und mit anderen Fotografen teilen.

VSCO Cam gibt es kostenlos für iOS und Android.

Fotobearbeitung Facetune
Quelle: Facetune
3

Facetune

Wer gerne Selfies von sich macht und dabei das Maximum aus den Aufnahmen herausholen will, der kann seine Bilder mithilfe von Facetune schnell, aber dennoch professionell nachbearbeiten. Mal eben die Haut glätten, die Zähne ein wenig weißer machen oder kleinere Unreinheiten verschwinden lassen? Mit dieser App ist das eigene Gesicht im Handumdrehen „getunt“ und die Bilder sehen aus wie vom Profifotografen. Wer braucht da noch Photoshop?

Schön retuschierte Bilder haben ihren Preis. Facetune kostet 4,49 € für iOS und 3,99 € für Android.

Fotobearbeitung Afterlight
Quelle: Afterlight
4

Afterlight

Wenn Sie bei Ihren Smartphone-Fotos auf den Social-Media-Aspekt verzichten und Ihre Schnappschüsse lediglich schnell und unkompliziert bearbeiten wollen, dann bietet Afterlight eine simple Lösung. Die App stellt über 60 Filter zur Verfügung sowie zahlreiche weitere Effekte, die Ihre Fotos aufhübschen. Da sollte für jeden Nutzer und jedes Motiv das Passende dabei sein!

Besonders interessant sind die unterschiedlichen Rahmen, die Sie in der App nutzen können. Es gibt runde, eckige, herz- und sternförmige Frames, die Ihren Fotos einen besonderen Look verpassen. Wie bei jeder gängigen Bildbearbeitungsapp lassen sich Aufnahmen drehen, zurechtschneiden und aufhellen. Ausprobieren lautet also die Devise!

Afterlight kostet im App-Store 1,09 €. Für Android ist die App bereits ab 0,72 € zu haben.

Für welche Foto-App Sie sich auch entscheiden, vergessen Sie nicht, Ihre aufwendig bearbeiteten Aufnahmen zu speichern. Instagram und VSCO Cam sind soziale Netzwerke und unter Umständen werden Ihre Fotos nicht ewig auf den Plattformen erhalten bleiben. Mit der MagentaCLOUD können Sie alle Aufnahmen automatisch im WLAN in der Cloud sichern. Wie Sie Ihre schönsten Sommerfotos in der Cloud am besten organisieren, das verraten wir Ihnen im dritten und letzten Teil unseres Sommerspecials Smartphone-Fotografie.